Suche:

 
  Fertighäuser

Die Zeiten sind vorbei, das schlechte Image der Fertighäuser ist vorüber, ungeplante Änderungen sind schnell und unkompliziert behoben und schwere Baufehler treten in der Regel nicht auf, und falls doch sind sie kostengünstiger als bei Massivhäuser zu beheben. In der Bauindustrie spricht man von Fertigbauweise, da der Begriff Fertighaus nicht genau definiert ist. Wie weit der Vorfertigungsgrad ist, ist variabel je nach Konstruktionsweise. Bei Massivhäusern werden mittlerweile schon zunehmend Fertigteile wie Wand oder Deckenelemente eingesetzt.

Fertighäuser sind enorm schnell aufgebaut und einzugsfertig, die Materialien enthalten wenig Lösemittel die schnell ausgelüftet sind, Nässe fehlt, da Kleister, Mörtel und Putz schon getrocknet sind. Zudem hat ein Fertighaus oder Fertigteilhaus auch eine bessere Dämmung aufzuweisen bei denen sich reichliche Heizkosten einsparen lassen. Der interessanteste Vorteil solcher Eigenheime ist das der Bauherr schon vorher weiß wie sein Traumhaus aussehen wird. Bei Musterhausaustellungen mancher Hersteller kann man in seinem möglichen zukünftigen Eigenheim schon mal Probewohnen und sich so ein besseres Bild zu verschaffen ob es seinen Vorstellungen entspricht. Ansonsten gibt es nur kleinere Nachteile gegenüber dem Massivhaus. Die Mitsprachemöglichkeit bei der Grundrissgestaltung oder Änderungen sind nur bedingt möglich. Bei den Baustoffen kann es zu einer höheren Formaldehydabgabe kommen.

Tendenziell sind Massivhäuser langlebiger. Experten sagen voraus das Fertigteilhäuser die Massivhäuser in naher Zukunft ablösen werden.

Die Elemente eines Fertighauses werden Computergesteuert in Hallen angefertigt und brauchen nur noch auf der Baustelle zusammengesetzt werden. Der Keller oder die Grundplatte spielt die größte Rolle für eine saubere Montage der Fertigteile. Da jeder Baugrund anders beschaffen ist und reagiert und somit schwer berechenbar ist. Diese Arbeit kann der Fertighausanbieter übernehmen.

Kosten werden gesenkt durch ganze Serien Produktionen von Montageteilen, ein Kostenvorteil ergibst sich durch die fixen Aufbauzeiten der Elemente, so ist der Keller erstmal fertig steht schon nach kurzer Zeit das komplette Gebäude. Nach wenigen Tagen steht das Fertighaus und nach knapp 3 Monaten ist es vollkommen bezugsfertig.

Groß im kommen sind Fertigkeller und Garagen

Fertigkeller und Garagen überzeugen heute durch ihre Qualität und Kosten, sie können genauso schnell montiert werden. Die Einzelteile dafür werden im Werk vorgefertigt, mit der heutigen Technik ist es möglich Bauteile bis zu einer Länge von 10 Metern zu fertigen, so kommt es auch zu keiner Fugenbildung, Öffnungen für Tür- und Fensterrahmen sowie Rohröffnungen sind schon vorhanden.
Die Teile werden ähnlich auf der Baustelle zusammengesetzt wie beim Fertighaus.

Selbst Fertiggaragen sind in nur knapp einer Stunde montiert und sind bis zu 30% kostengünstiger als normale Garagen.

 



Creditolo Sparkasse Nürnberg Dampfdusche Prepaidanbieter

 

 
- Massivhaus Potsdam