Suche:

 
  Kolloidales Silber

Kolloidales Silber (welches umgangssprachlich häufig „Silberkolloid“ oder „Silberwasser“ bezeichnet wird) ist eine Flüssigkeit (destilliertes- oder entmineralisiertes Wasser), in dem sich - in unterschiedlichen Konzentrationen - Silberpartikel befinden. Diese sog. Kolloide sind mit Größen im unteren Nanometer-Bereich extrem klein und können deshalb erst in letzter Zeit mit komplizierten Geräten von der Wissenschaft erforscht werden. Wegen der geringen Größe der enthaltenen Partikeln ist die Farbe des kolloidalen Silbers klar, höchstens jedoch leicht gelblich verfärbt.


Kolloidales Silber war bis Mitte der 90er-Jahre in Deutschland noch kaum bekannt, erlebte aber zu diesem Zeitpunkt aber gerade in den USA eine große Renaissance. Dazu hat wohl auch beigetragen, dass es noch vor wenigen Jahren in Deutschland kaum Silbergeneratoren zu kaufen gab. Heute ist eine Vielzahl solcher Geräte (die schon für knapp 100 € zu haben sind) in verschiedenen Internet-Shops erhältlich, mit denen kolloidales Silber zu Hause selbst produziert werden kann. Die Herstellung ist kinder-leicht und dauert etwa 10 bis 30 Minuten. Es muss lediglich destilliertes Wasser zum Kochen gebracht werden, die Silberelektroden des Silbergenerators in das Wasser eingesetzt und der Generator aktiviert werden. Anschließend gibt der Generator das reine Silber schonend in das Wasser ab, wodurch kolloidales Silber entsteht.

Wo kann ich mehr über kolloidales Silber erfahren?
Mehr Informationen erhalten Sie bei: Kolloidales Silber
Kauftipps für Silbergeneratoren bietet Silberwasser

 



Creditolo Sparkasse Nürnberg Dampfdusche Prepaidanbieter