Suche:

 
  Betrügen im Sinne der Schönheit - plastische Chirurgie

Wer schummelt, wer schummelt nicht? Welcher Busen ist echt, welcher falsch? Was ist an einem Körper noch natürlich und was ist mittels plastischer Chirurgie nachgebessert worden? Wenn Stars sich im Rampenlicht präsentieren stellen sich diese Fragen immer wieder. Natürliche Schönheit sollte im Vordergrund stehen, doch wirklich makellos schön ist kaum jemand ohne seinen Visagisten und dessen Hilfsmittel. Da wird an der einen Stelle geklebt, an der anderen betont und geliftet und im Gesicht wird abgedeckt und gekonnt betont. Ein echtes Handwerk eben, was schon ein gewisses Maß an Können und Fingerspitzengefühl voraussetzt. Hollywood hat seine Visagisten und Make-up-Artists. Doch für den Normalsterblichen ist so etwas einfach nicht bezahlbar.

Professionelle Hilfe ist selten günstig, so dass viele von vornherein auf die optische Hilfe verzichten und der Meinung sind, dass man sie so akzeptieren müsse, wie sie bereits morgens nach dem Aufstehen aussehen. Mit dieser Einstellung und dem dazugehörigen Look sind einem eventuell Karrierechancen versagt, die selbst ein bisschen Make-up merklich verbessern würden. Auch die Attraktivität bei Männern und Frauen wird durch ein gepflegtes und betontes Äußeres enorm gesteigert. Also lohnt sich der Griff zu Haarspray, Make-up und anderen Kosmetika doch. Allerdings ist hier das persönliche Maß wichtig. Je nachdem wie die Beschaffenheit der Haut ist, kann man das eine oder andere Produkt nicht anwenden. Beim Make-up empfiehlt es sich, bei einer verträglichen Marke zu bleiben, um die empfindliche Gesichtshaut nicht zu stark zu strapazieren.

Eine Überbelastung macht sich im Gesicht schnell negativ bemerkbar. Dass heißt, wenn man sich einmal mit der Menge oder dem Produkt vergriffen haben sollte, kann man sich tagelang mit einem Pickelproblem oder anderen Hautirritationen herumärgern. Der ursprünglich gewünschte Effekt bleibt aus und kehrt sich sogar ins Gegenteil um. Wer schön sein will, muss so ganz bestimmt nicht leiden. Ein schönes Gesicht strahlt in der Öffentlichkeit mehr Frohsinn, Gelassenheit in Stresssituationen und Selbstbewusstsein aus. Dies wurde sogar wissenschaftlich ermittelt. Zusätzlich zu den bekannten Produkten gibt es noch jede Menge Tricks, um sein Auftreten aufzuwerten und sich generell besser zu fühlen.

Eine vorsorgliche Beratung beim Hautarzt kann nicht schaden. Manch einer weiß gar nicht, dass er oder sie ständig ein Produkt für den falschen Hauttyp verwendet und unangenehme Nebenerscheinungen sich abzeichnen. Ganz beliebt ist im Winter Bräunungscreme oder der Gang ins Solarium. Eine braune Haut schummelt locker ein paar Kilo Winterspeck weg. Honig ist für strapazierte und trockene Winterlippen genau das richtige und findet sich so gut wie in jedem Haushalt. Ein Dekollete lässt sich mit ein wenig dunklerem Make-up auf eine Größe mehr „aufpushen“. Für die Damenwelt gibt es diesbezüglich noch einige Tricks der Stars, wie beispielsweise das Fixieren einer Speckfalte mit Klebeband. Das ist allerdings nur etwas für einen besonderen Anlass mit einem extravaganten Kleid. Vorab sollte auch hier überprüft werden, ob das Klebeband keine unschönen Rötungen hinterlässt.

 



Creditolo Sparkasse Nürnberg Dampfdusche Prepaidanbieter