Suche:

 
  Der Tarifdschungel bei Mobilfunktarifen

Wer schon einmal Mobilfunktarife verglichen hat, um den für sich passenden Mobilfunktarif zu finden, kennt das Problem. Es ist quasi unmöglich, verschiedene Tarife unterschiedlicher Anbieter direkt zu vergleichen. Zu viele mögliche Zusatzpacks, Frei-SMS, Freiminuten, spezielle Einschränkungen usw. erschweren den Vergleich. Außerdem sind meist auch unterschiedlich wertvolle Handys bei Mobilfunkverträgen inbegriffen.

Die Zeiten für Tages- und Nachttarife sind bei den verschiedenen Netzbetreibern meist unterschiedlich, was den Vergleich noch schwerer macht. Wenige Menschen können genau schätzen, zu welcher Tageszeit und an welchen Wochentagen sie wie viele Minuten vorhaben, zu telefonieren.

Außerdem ist es sehr schwer, die monatliche Nutzung zu schätzen, um ggf. Tarife mit günstigeren Freiminuten zu buchen. Meist verfallen diese und werden nicht in den nächsten Monat übertragen, sofern nicht alle Minuten genutzt werden.

Zumindest ein wenig durchschaubarer wird der Markt durch attraktive Flatrates, die mittlerweile zunehmend angeboten werden. Zum Pauschalpreis ist unbegrenztes Telefonieren möglich. In der Regel gelten die Flatrates für Gespräche auf das deutsche Festnetz und das Heim-Mobilnetz.

Insgesamt sind die Mobilfunkpreise in den letzten Jahren gesunken. In Zukunft kann man im hart umkämpften Markt auf weitere Vergünstigungen und Flatrates, z.B. im UMTS-Bereich, hoffen.

 



Creditolo Sparkasse Nürnberg Dampfdusche Prepaidanbieter