Suche:

 
  Geschichten schreiben

Wenn man sich für das Geschichten schreiben interessiert, sind einem mit Sicherheit schon zahlreiche Angebote aufgefallen, wo man "Schreiben lernen" kann. Tatsächlich lässt sich das Geschichten schreiben zwar lernen, am Besten jedoch immer noch autodidaktisch. Hier ein paar Tips, wie man am besten dazu kommt, eine eigene Geschichte, einen Roman oder ein anderes literarisches Werk zu schreiben.

1. Die erste Vorraussetzung um gut zu schreiben ist, selber gerne zu lesen. Wer selten fremde Bücher liest, kennt sich meist gar nicht genügend aus, um selber eine gute Geschichte zu schreiben. Nun sollte man natürlich nicht hingehen und extra, um eine Geschichte schreiben zu können, viele Bücher lesen - das Ganze ist einfach eine Sache von Interesse.

2. Die Idee ist der Grundstoff. Ohne eine gute Idee kann eine Geschichte noch so gut geschrieben sein - sie wird niemanden interessieren. Doch natürlich ist die Idee alleine noch keine fertige Geschichte, denn wie oft hat man eine gute Idee, kann sie aber aus verschiedenen Gründen einfach nicht umsetzen. Das wichtigste bei einer Idee ist, dass sie von selbst kommt: sie lässt sich nicht erzwingen. Wenn einem gerade nichts für eine Geschichte einfällt, dann muss man sich damit abfinden, und warten, bis die Schreibblockade vorbei ist - irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo man sich vor Ideen gar nicht mehr retten kann und eine Kurzgeschichte nach der anderen schreibt. Und das geht jedem Schriftsteller einmal so.

3. Die Vorarbeit. Ab diesem Schritt muss jeder für sich selbst den besten Weg zu Schreiben finden. Manch einer schreibt am liebsten intuitiv drauf los, was den Vorteil hat, dass die Idee recht ursprünglich enthalten bleibt, andere leisten lieber intensive Vorarbeit, um sich nachher das Schreiben zu erleichtern und weniger Fehler zu machen. Zu einer Vorarbeit gehört einmal die Recherche (je nachdem, um was für eine Geschichte es sich handelt), bei der man sich einfach die nötigen Fakten zusammen sucht. Ein weiterer Schritt ist die Charaktererstellung. Hierbei malt man sich selbst die Hauptcharaktere aus, skizziert deren Eigenschaften, Herkunft und Aussehen. Wenn man sich das Ganze schriftlich festhält, kommt man nachher nicht mehr in Konflikt, wenn man eine Situation beschreibt, in der der Charakter wichtig ist, denn man kann ganz einfach nachlesen. Auch eine (grobe) Einteilung der Kapitel ist eine gute Vorarbeit, weil man dann eine Art Leitfaden für die Erstellung der Geschichte hat. Bei jeder Vorarbeit sollte man sich jedoch den Kopf frei lassen für mögliche Änderungen - wenn man die Geschichte schreibt, und sie entwickelt sich anders, als man erwartet hatte, sollte man dieser Entwicklung freien Lauf lassen.
Ich selber schreibe meistens intuitiv. Bei einem Roman habe ich allerdings, da es ein Projekt mit äußerem Zeitrahmen war, mir diese Arbeit der Vorarbeit gemacht, und ich musste feststellen, dass mir das Schreiben nachher viel leichter von der Hand ging.

4. Das Aufschreiben. Dieser Schritt ist nun vollkommen jedem einzelnen überlassen. Manche Geschichten entstehen über Jahrzehnte hinweg und andere sind in wenigen Monaten oder sogar Wochen fertig. Und ärgern Sie sich nicht, wenn Sie sie abschließend lesen, und denken, die Geschichte ist irgendwie noch nicht fertig - Geschichten werden nie fertig. Auch viele berühmte Autoren überarbeiteten ihre Romane mehrere Male, bis sie mit ihnen zufrieden waren
.
5. Die Veröffentlichung ist der letzte Schritt, auch wenn man sich natürlich noch später mit der Geschichte beschäftigt. Wenn man es schafft, die Geschichte an einen Verlag weiterzugeben, der sie veröffentlicht, dann hat man zweifellos den Besten der Fälle geschafft. Erkundigen Sie sich hierfür einfach bei den entsprechenden Verlägen, viele wollen ein Probekapitel und ein Exposé, manche wollen den gesamten Roman sehen. Eine andere Art der Veröffentlichung besteht im Internet, entweder auf entsprechenden Literaturseiten, oder auf einer eigenen, selbsterstellten Internetseite, auf der man seine Geschichten der Öffentlichkeit präsentiert.

 



Creditolo Sparkasse Nürnberg Dampfdusche Prepaidanbieter