Suche:

 
  Detekteien

Wie, wann und wo kann bzw. darf man einen Detektiven.

Eine Detektei (Wirtschaftsdetektei / Privatdetektei) ist ein Unternehmen, welches im Rahmen der Beweiserhebung für seine Kunden Ermittlungen, Observationen und Recherchen durchführt. Ziel der Detektiv-Aufträge ist es im allgemeinen, Sachverhalte zu klären, einen Verdacht zu überprüfen und gerichtsverwertbare Beweise zu sammeln. Grob unterscheidet man zwar zwischen „Wirtschaftsdetekteien“ und „Privatdetekteien“, die meisten Unternehmen der Detektiv-Branche decken jedoch beide Bereiche ab.

„Wirtschaftsdetekteien“ sind überwiegend für Unternehmen tätig und bearbeiten z.B. Fälle aus dem Arbeitsrecht, Marken- und Patentrecht und dem Wettbewerbsrecht.
„Privatdetekteien“ beschäftigen sich beispielsweise mit Sorgerechts-, Unterhalts- und Erbschaftsangelegenheiten, sowie der klassischen Überwachung von Ehepartnern.

Detektive genießen in Deutschland keinerlei Sonderrechte, wie z.B. die Strafverfolgungsbehörden. Sie handeln nach dem „Jedermannsrecht“ und erlangen ihre Untersuchungsergebnisse durch Beobachtungen, Verfolgungen, geschickte Befragungen, Täuschungen, den Einsatz getarnter Technik und andere Vorgehensweisen.
Einbrüche, Körperverletzungen und Befragungen mit vorgehaltener Waffe entspringen der Phantasie zahlreicher TV-Produzenten, finden im Berufsalltag eines Detektivs jedoch keine Anwendung.

Grundvoraussetzung für den Einsatz eines Detektivs bzw. einer Detektei ist das Vorhandensein des sogenannten „berechtigten Interesses“. Dieses bedeutet umgangssprachlich, dass der Kunde zunächst sein Recht an den durch die Detektei zu gewinnenden Informationen glaubhaft darlegen muss.

Vor der Auftragsannahme wird der anstehende Fall ausführlich besprochen und dem Kunden ein oder mehrere Lösungsvorschläge für eine fach- und sachgerechte Bearbeitung unterbreitet. Anhand des vorgeschlagenen Lösungsweges lässt sich der personelle und materielle Aufwand und die damit verbundenen Kosten überblicken.

In einem Honorarvertrag (Dienstvertrag gemäß BGB) werden die Konditionen für den Detektiv-Einsatz festgelegt. Die Kosten für einen Detektiveinsatz setzen sich überwiegend aus einem Stundenhonorar, Fahrzeugkosten und Spesen zusammen. Eine pauschale Abrechung des Honorars ist in bestimmten Fällen auch möglich.

Über die gewonnenen Erkenntnisse werden die Kunden üblicherweise zeitnah mündlich oder schriftlich informiert. Über sämtliche Ermittlungs- oder Observationseinsätze werden Berichte gefertigt, aus denen zum einen die Beobachtungs- oder Ermittlungsergebnisse, aber auch das Vorgehen und der betriebene Aufwand zu erkennen sind.

 



Creditolo Sparkasse Nürnberg Dampfdusche Prepaidanbieter